Die Gruppe um Burkhard Eisend und Ronald Büssow hat miteinander vereinbart, dass sie sich am jeweils letzten Mittwoch im Monat um 18:00 Uhr vor Ort treffen. Vor Ort heißt am 28. September, an der Schutzhütte im Naturerlebnisraum Stintgraben.
Neben dem festen Termin im Monat wird es spontane wetterabhängige Aktionen geben, zu denen die Gruppe kurzfristig einladen wird, beispielsweise die Abfahrt von Schnittgut.
Die Gruppe konzentriert ihre  Arbeit auf Gebiete in Bordesholm, insbesondere auf den Hochzeitswald und den Naturerlebnisraum. Die Schirmherrschaft des BUND ist vereinbart, d.h. unter anderem eine fachliche Begleitung durch den Vorsitzenden Peter Goldammer.
Da die Gemeinde ein kommunales Abkommen zur „Biodiversität“ vor Jahren geschlossen hat, sollte unser Tun in diesem Kontext stehen, so die Organisatoren. Deswegen wird sie ihre Aktivitäten mit der Umwelttechnikerin des Amtes, Maren Jähne, koordinieren.
Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Nähere Informationen erteilt Ronald Büssow, Tel.04322-699674.